Mitglieder > Logopädie Home Netzwerk Mitglieder Ziele Schlaganfall Mitgliedschaft Netzwerk Schlaganfall Steinfurt e.V. Kontakt Impressum Netzwerk Schlaganfall Steinfurt e.V.
Nach einem Schlaganfall treten Sprechstörungen (Dysarthrie, Sprechapraxie) und Sprachstörungen (Aphasie) auf. Dysarthrien sind motorische Störungen in der Ausführung von Sprechbewegungen. Aphasien sind Sprachstörungen, bei denen die Wortfindung, der Satzbau, das Sprachverständnis und das Lesen und Schreiben betroffen sind. Vor jeder Behandlung wird eine der Störung und dem Leistungsvermögen des Patienten / der Patientin entsprechende logopädische Diagnostik durchgeführt. Danach wird die Behandlung in Einzeltherapie begonnen und parallel dazu Angehörigenberatung durchgeführt. Bei Transport- oder Gehunfähigkeit kann die Behandlung im häuslichen Bereich des Patienten durchgeführt werden. Das Behandlungsziel ist, dem Patienten sprachliche Kommunikation im Alltag wieder zu ermöglichen bzw. die sprechmotorischen Fertigkeiten des Patienten zu stabilisieren, zu verbessern oder zu normalisieren.   Da eine sprachliche Rehabilitation im Sinne einer wirklichen Heilung bei neurologisch bedingten Sprech- und Sprachstörungen oft nicht möglich ist, müssen diese Patienten lernen, mit ihren reduzierten sprechmotorischen und/oder gestischen Ausdrucksmöglichkeiten sowie mit Hilfe der Schriftsprache und/oder technischen Hilfsmitteln Gesprächssituationen zu bewältigen. Von entscheidender Bedeutung ist die Verbesserung der kommunikativen Kompetenz des Patienten, die sich positiv auf dessen allgemeine Lebensqualität auswirkt. Die logopädische Therapie sollte so frühzeitig wie möglich beginnen, d.h. schon in der Akutphase bzw. Anfangsphase, sobald es der Allgemeinzustand des Patienten erlaubt. Die wöchentliche Therapiefrequenz ist abhängig vom Allgemeinzustand des Patienten und der Phase der Erkrankung. Im Allgemeinen ist die Aphasietherapie ein langer und zeitaufwändiger Prozess, der von einigen Monaten bis hin zu mehreren Jahren dauern kann. Quelle: Deutscher Bundesverband für Logopädie, www.dbl-ev.de